Menü
... Reisen mit dem Wohnwagen

Tag 14

Am nächsten Morgen holte ich uns die Brötchen. Der Himmel hatte sich in der Zwischenzeit beruhigt. Ich erfuhr, dass es in der Nacht 50 Liter pro qm (!) geregnet hatte. Gegen Nachmittag sollte es wieder anfangen zu regnen. Zwar nicht mehr so heftig, aber immerhin. Erst für den morgigen Tag wurde eine Wetterberuhigung zugesagt.

 

 

Und so beschlossen wir, uns nach dem Frühstück ein wenig die Stadt anzusehen. Sakskøbing ist eine schöne kleine Stadt. Am frühen Nachmittag fing es wieder an zu regnen. Auch der Wind wurde wieder heftiger. Den Rest des Tage verbrachten wir im Wohnwagen. Für den heutigen Abend benutzen wir den Fernseher.

Tag 15

Heute morgen sah die Welt schon besser aus. Die Sonne strahlte wieder von einem blauen Himmel. Und auch der Wind hatte wieder etwas an Kraft verloren. Diesen Tag wollten wir nutzen und so standen wir früh auf. Bereits um 8:00 Uhr holte ich uns die Brötchen. Für heute hatten wir uns das Mittelaltercenter in Nykøbing vorgenommen.

Nach dem Eingang fühlt man sich unmittelbar in das Mittelalter versetzt. Von der Vorführung einer Steinschleuder, zeigen des alten Handwerks, bis hin zu Ritterspielen wurde alles geboten.

Wir verbrachten den ganzen Tag dort. Erst am späten Nachmittag erreichten wir wieder unseren Wohnwagen. Abends setzten wir uns noch lange nach draußen und genossen die Sonne.
Diese hatte uns heute den ganzen Tag begleitet.


Das könnte dich auch interessieren



Heute ist der

Gästebuch

Trage dich in mein Gästebuch ein,- ich freue mich.

Ein paar schöne Momente

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Mehr...

Über mich

 

Nimm dir Zeit zu träumen -
sie bewegt dein Gefährt zu einem Stern.

Nimm dir Zeit, dich umzusehen -
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zu lachen -
das ist die Musik der Seele.

(Irischer Segenswunsch)

Listinus Toplisten

klick mich

Suchen im Ruhrgebiet mit RUHRLINK