Menü
... Reisen mit dem Wohnwagen

Tag 19

Heute sollte sich der Kreis unserer diesjährigen Tour "Rund Vättern" schließen.
Bereits am frühen Morgen leuchtete ein strahlend blauer Himmel uns entgegen. Die Sonne verbarg sich noch hinter dem hohen Berg, der direkt hinter dem Platz begann. Nach dem Frühstück machten wir "Isolde" erneut reisefertig. Wir fuhren mit dem Gespann bis vorne an die Rezeption und bezahlten unsere zwei Übernachtungen in bar. Auf diesem Platz wurde keine VISA-Karte akzeptiert. Wir verabschiedeten uns von der alten Dame. Es war schön hier,- und wir werden bestimmt wiederkommen.
Schnell war die Autobahn erreicht,- und schon nach kurzer Zeit erreichten wir Jönköping.
Der Kreis war geschlossen.

Um 15:15 Uhr erreichten wir unseren letzten Platz für diese Jahr in Schweden.
Es war der Barsebäck Strand-Camping in Barsebäck. Ein kleiner Platz direkt an der Ostsee und nicht weit entfernt von der Autobahn. Hier wollten wir noch einen Ruhetag einlegen, bevor es wieder zurück nach Deutschland weiter gehen sollte.
Die Sonne brannte den ganzen Tag vom Himmel. Wir saßen noch lange an diesem Abend draußen und genossen den Sonnenuntergang direkt vor unserer Haustür.

Tag 20

Heute begann unser letzter Tag in Schweden,- im diesjährigen Schwedenurlaub.
Die Sonne begrüßte uns heute Morgen. Es kam ein leichter warmer Wind von der Ostsee herüber. Nach dem Frühstück fuhren wir ins nahe gelegene Einkaufszentrum, direkt an der E4. Hier gibt es alles zu kaufen was man so braucht,- oder auch nicht. Wir wollten einfach nur so bummeln. Ein paar Beutestücke in Textilform wurden es am Ende dann aber doch.

 

 

Anschließend fuhren wir noch zu dem kleinen Yachthafen von Barsebäck. Bei herrlichem Sonnenschein genossen wir jeder unser Eis,- mit Blick auf die vielen schönen Boote und Yachten.

 

 

Wir fuhren wieder zurück zum Wohnwagen,- und legten uns für den Nachmittag einfach in Sonne. Erst am späten Nachmittag zog sich der Himmel langsam zu.


Am späten Abend dröhnte laute Musik vom nahen Strand. Uns war zuvor schon aufgefallen, das erhöhter Fahrradverkehr stattfand. Alle fuhren in Richtung der Strand nahen Liegewiese.
Neugierig geworden, machten wir uns auf den Weg. Es muss wohl in der örtlichen Presse gestanden haben, auf jeden Fall machte das halbe Dorf auf der Wiese im Rhythmus der Musik eine Aerobic-Übung nach der anderen. Einfach genial.


Das könnte dich auch interessieren



Heute ist der

Gästebuch

Trage dich in mein Gästebuch ein,- ich freue mich.

Ein paar schöne Momente

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Mehr...

Über mich

 

Nimm dir Zeit zu träumen -
sie bewegt dein Gefährt zu einem Stern.

Nimm dir Zeit, dich umzusehen -
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zu lachen -
das ist die Musik der Seele.

(Irischer Segenswunsch)

Listinus Toplisten

klick mich

Suchen im Ruhrgebiet mit RUHRLINK