Menü
... Reisen mit dem Wohnwagen

Tag 3

Heute haben wir ausgiebig ausgeschlafen. Erst gegen 10:00 Uhr frühstückten wir. Der Himmel meinte es gut an diesem Morgen mit uns. Immer wieder kam die Sonne hervor. Wir wollten uns heute die vielleicht spektakulärste Holzkirche Schwedens,- in Habo ansehen.

 

 

Die Kirche bekam ihr heutiges Aussehen im Jahr 1723 und ist mit prachtvollen Gemälden und kunstvollen Schnitzereien verziert. Ist sie von außen schon beeindruckend an zu schauen, so verschlägt es einem im Inneren den Atem.

 

 

Der Mund bleibt vor lauter Staunen einfach auf. Alle Figuren, alle Säulen, einfach alles ist aus Holz. Unglaublich schön sind die Gemälde auf den Wänden und Decken.

Vielleicht nicht ganz so bekannt und so groß wie die Kirche in Habo ist die Kirche in Brandstorp. Viele Ansässige halten sie allerdings für mindestens genau so schön. Und so fuhren wir die paar Kilometer nach Brandstorp um uns auch diese wunderschöne alte Holzkirche an zu sehen. Der Friedhof ist von einer einzigartigen Holzkonstruktion umgeben

 

Etwas später bummelten wir noch ein wenig durch Habo. Am späten Nachmittag fuhren wir wieder zurück zum Wohnwagen. Die Sonne begleitete uns an diesem Tag fast die gesamte Zeit. Erst Abends, wir waren gerade mit dem Grillen fertig, fing es wieder leicht an zu regnen.

Nach dem Abendessen führte uns trotzdem noch ein kleiner Spaziergang zum See hinunter.

Tag 4


Viel vorgenommen hatten wir uns für heute nicht.
Bereits am Vortag haben wir uns für eine Elch-Safari angemeldet. Diese sollte heute Abend vom Campingplatz aus starten,- und um 20:45 Uhr beginnen.
Nach dem Frühstück führen wir nochmals nach Habo. Dort wollten wir uns die alte Spinnerei ansehen.

Doch bekamen wir außer einem Café und geschlossenen Läden die sich innerhalb der Spinnerei befanden nicht viel zu sehen. Die gesamten alten Werkstätten waren mehr oder weniger ein Treffpunkt von örtlichen Künstlern. Im Erdgeschoss war eine kleine Bildergalerie zu sehen. Im ersten Stock waren mehrere kleine Läden, die verschiedene Handarbeitssachen ausstellten. Leider waren alle geschlossen. Nur am Wochenende wurde geöffnet. Doch da waren wir schon nicht mehr da.

 

Wir fuhren weiter nach Tidaholm. Dort wollten wir uns das alte Turbinenhaus ansehen. Es stammt aus dem Jahr 1898,- und wurde direkt an den Stromschnellen errichtet. Das Haus wurde später als Wohn,- und als Badehaus benutzt. Heute steht es leer.

Am späten Abend wartete noch eine spezielle Tour auf uns. Eine vom Platz veranstaltetet Elch-Safari.

 

 

Um 20:45 Uhr wartete an der Rezeption ein Bus auf uns. Dieser brachte uns zu einem nahe gelegenen Bauernhof. Der Bauer wartete schon auf uns.

 

Hinter einem großen Traktor war bereits ein großer Anhänger gespannt. Der Anhänger stand rückwärts an einer Rampe, so das es leicht war den Anhänger von hinten zu besteigen. Die Bordwände waren so hoch, das niemand heraus fallen konnte.

 

 

Nachdem alle in dem Anhänger waren, wurde dessen Klappe geschlossen und los ging es. Behutsam fuhr der Bauer vom Hof in den nahen Wald. Und es dauerte nicht lange,- und wir konnten tatsächlich die ersten Elche auf einer Lichtung bei ihrer Abendlichen Futteraufnahme beobachten.

Die Fotoapparate klickten was das Zeugs hielt.
Leider konnten mit unseren Kameras keine besseren Bilder gemacht werden.
Die roten Pfeile kennzeichnen die beiden Elche.


Ca. zwei Stunden fuhren wir so durch den Wald. Aber erst als wir bereits auf der Rückfahrt waren sahen wir nochmals einen Elch bei seinem Abendmahl. Wir hatten alle sehr viel Spaß
bei dieser Tour.
Erst um ca. 23:00 Uhr waren wir wieder am Wohnwagen. Der Mond schien von einem sternenklaren Himmel.
Kalt war es geworden.


Das könnte dich auch interessieren



Heute ist der

Gästebuch

Trage dich in mein Gästebuch ein,- ich freue mich.

Ein paar schöne Momente

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Mehr...

Über mich

 

Nimm dir Zeit zu träumen -
sie bewegt dein Gefährt zu einem Stern.

Nimm dir Zeit, dich umzusehen -
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zu lachen -
das ist die Musik der Seele.

(Irischer Segenswunsch)

Listinus Toplisten

klick mich

Suchen im Ruhrgebiet mit RUHRLINK