Menü
... Reisen mit dem Wohnwagen

Tag 9

 

Heute Morgen haben wir so richtig schön ausgeschlafen. Die Sonne schien durch die offene Dachlucke von einem herrlich blauen Himmel, direkt auf die Bettdecken. Zudem war es schon schön warm draußen. Also nichts wie raus aus den Federn. Nach dem Frühstück fuhren wir wieder nach Jokkmokk.

 

 

Unser Ziel war das Kulturhuset, in der Gamla Apotheken (Kulturhaus in der alten Apotheke). Allerlei Handgemachtes war hier zu sehen. Von Kunsthandwerk, über Kunstnäherei, bis hin zum Kunstschmuck,- alles war dabei.

 

Anschließend haben wir noch die zwei Kirchen in Jokkmokk besucht. Die „Neue Kirche“, im neugotischen Stil wurde im September 1889 eingeweiht. Der schöne weiß gestrichene Sakralbau steht umgeben von Birken gleich gegenüber vom Ájtte-Museum.

 

Die „Alte Kirche“ war ursprünglich aus dem Jahre 1753, brannte aber 1972 vollständig nieder,- und wurde 1976 nach ihrer Rekonstruktion wieder eingeweiht. Die äußere Gestaltung ist heute genau wie früher. Die Farben im Inneren der Kirche blau, rot und gelb entsprechen den Farben der samischen Tracht in Jokkmokk. Für mich sehr interessant, die an manchen Stellen zu lesende Erklärung für den um die Kirche, innen überbauten Zaun. Es war ganz einfach geschaffener Raum für die Lagerung der Toten im Winter, bis nach dem Tauwetter wieder Gräber ausgehoben werden konnten.

 

 

In unmittelbarer Nähe von unserm Campingplatz befindet das das JOKKMOKKGUIDERNA eine Husky Farm mit tollen Aktivitäten im Winter. Diese Farm wollten wir auf dem Rückweg  zum Campingplatz besuchen. Freundlich wurden wir von der Besitzerin empfangen. Ihr Mann war leider nicht anwesend. Zuerst hat sie gar nicht verstanden, was wir mit dem Besuch bezweckten. Schließlich hatten wir Sommer,- und alles ist damit beschäftigt für den Winter alles wieder in Ordnung zu bringen. Wir erzählten ihr, dass wir uns einfach nur einmal so eine Farm ansehen wollten. Daraufhin führte sie uns zu den Zwingern. Und was wir dort zu sehen bekamen, war schon sehr toll. 49 Huskys, die meisten 9 Monate alt, wuselten durch die Anlage. Hinzu kamen noch diverse  Border-Collies. Alles wurde uns bereitwillig erklärt. Von der Pflege und Reparatur der Schlitten, bis hin zum Verhalten der Hunde,- es war alles sehr interessant.

Nach einiger Zeit verabschiedeten wir uns von der Besitzerin und ihren Hunden,- und fuhren, mit einem tollen Erlebnis reicher, wieder weiter zum Campingplatz. Morgen mussten wir schon leider wieder mit unseren Rückweg beginnen. Und so genossen wir die restliche Zeit in Schwedisch Lappland, kurz hinter dem nördlichen Polarkreis.

Tag 10

In der vergangen Nacht waren es 7° C gewesen. Dazu schien die Sonne flach über dem Horizont. Bilder, die man so schnell nicht vergisst. Nach dem Frühstück machten wir uns Reisefertig. Um 10:00 Uhr hing „Kraja“ an ihrem Haken. Bevor wir endgültig wieder auf die E45 fuhren, besuchten wir noch das nahe gelegene Sápmi Ren & Vilt AB. Hier konnte man, durch Werksverkauf, allerlei Leckereien erwerben. Wir hatten es auf das angebotene Rentierfleisch abgesehen. Um 10:45 Uhr überquerten wir erneut den Polarkreis.

 

Ohne Zwischenfälle erreichten wir um 15:00 Uhr den Camping Gielas in der Nähe von Arvidsjaur. Ein relativ großer Platz mit allen möglichen Angeboten. Vielleicht auch nicht ganz zu verachten, ist die Waschmöglichkeit für Wohnwagen und Wohnmobil. Wir haben davon aber keinen Gebrauch gemacht.

 

Nachdem „Kraja“ versorgt war fuhren wir ins nahe gelegene Tourismusbüro,- und anschließend noch zu nächsten Supermarkt. Als wir dann wieder am Campingplatz angekommen waren, begrüßten uns ein paar Rentiere. Ein schönes Bild für den baldigen Abschied von Lappland. In der Nacht fing es leider an zu regnen.


Das könnte dich auch interessieren



Heute ist der

Nimm dir Zeit zu träumen -
sie bewegt dein Gefährt zu einem Stern.

Nimm dir Zeit, dich umzusehen -
der Tag ist zu kurz, um selbstsüchtig zu sein.

Nimm dir Zeit zu lachen -
das ist die Musik der Seele.

(Irischer Segenswunsch)

Gästebuch

Trage dich in mein Gästebuch ein,- ich freue mich.

Ein paar schöne Momente

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Mehr...

Über mich

 
Listinus Toplisten

klick mich

Suchen im Ruhrgebiet mit RUHRLINK